Auf natürlichem Weg zu mehr Testosteron?

Auf natürlichem Weg zu mehr Testosteron?

Das Hormon Testosteron spielt beim Muskelwachstum bekannterweise eine der Hauptrollen. Umso wichtiger ist es, dass der männliche Körper immer ausreichend davon produziert. Wenn ein krankhafter Mangel, bei dem man unbedingt ärztlichen Rat einholen sollte, ausgeschlossen ist, gibt es einige „natürliche“ Wege, die unter Umständen bei der Testosteronproduktion hilfreich sein können.

Sauber und gesund essen

Wir leben in einer Zeit, in der wir zumindest in den westlichen Ländern immer und überall an schnelles und meist ungesundes Essen kommen. Macht man zu oft von diesen Angeboten gebraucht, führt dies fast zwangsläufig zu Übergewicht. Gleichzeitig kann Übergewicht eventuell zur Verminderung der körpereigenen Testosteronproduktion führen. Wenn das kein ausreichender Grund ist, sich von nun an gesund zu ernähren, welcher dann?

Train hard!

Sport sollte eigentlich fester Bestandteil des Alltags sein, doch das ist bei Weitem nicht bei allen Menschen so. Dabei hat Sport unzählige Vorteile. So könnte regelmäßiges Gewichttraining von mindestens drei Mal die Woche mit einem Anstieg der körpereigenen Testosteronproduktion in Zusammenhang stehen. Am Morgen ist der Testosteronspiegel übrigens am höchsten, wer besonders effektiv trainieren will und die Möglichkeit hat, morgens vor der Arbeit schon einen Abstecher ins Fitnessstudio zu machen.

Ausreichend Schlaf

Ein weiterer Faktor, den vor allem ambitionierte Sportler gerne unterschätzen, ist der Schlaf. So weisen Studien darauf hin, dass Personen, die zu wenig bzw. unregelmäßig schlafen einen geringeren körpereigenen Testosteronwert haben könnten als Personen, die im Durchschnitt ausreichend schlafen und dabei mehr oder minder immer feste Schlafzeiten haben. Daher gilt: 7-8 Stunden Schlaf sollten es im Durchschnitt sein.

Teile diesen Beitrag

Zu deiner Wunschliste hinzugefügt
Meine Wunschliste
In den Warenkorb
Zum Warenkorb
Deinem Warenkorb hinzugefügt!
Warenkorb ansehen Einkauf fortsetzten