3 Gründe, warum du nicht krank trainieren solltest

3 Gründe, warum du nicht krank trainieren solltest

Der Herbst ist da und der Winter steht auch schon fast vor der Tür und damit einhergehend die Zeit des nass-kalten Wetters. Die perfekte Basis also, sich eine ausgewachsene Erkältung einzufangen, die den Betroffenen mehrere Tage ans Bett fesselt. Manche Sportler nehmen die Hinweise ihres Körpers aber nicht mit der gebotenen Ernsthaftigkeit auf und gehen trotzdem weiter trainieren, was wahrlich keine gute Idee ist. Wir nennen euch drei Gründe, warum ihr während einer Erkältung auf das Training verzichten solltet.

#1 Bringt eh nichts

Wer mal unvoreingenommen an die Sache herangeht wird schnell merken, dass man während einer Erkältung bei Weitem nicht so leistungsfähig ist, wie normal. Das ist ja auch mehr als logisch, schließlich ist der Körper von den Eindringlingen geschwächt und hat andere Sachen im Sinn, als seine Energie zum Bewegung schwerer Gewicht und dem anschließenden Reparieren von Mikrorissen in der Muskulatur aufzubrauchen. Anstatt sich krank zu einem Training zu schleppen, das sowieso nichts bringt, sollte man sich lieber ausruhen und dem Körper die Möglichkeit geben, sich zu erholen.

#2 krank trainieren = Gesundheitsgefahr!

Nicht nur, dass ein Training nicht sonderlich effektiv ist, wenn man krank ist, nein, es kann sogar gesundheitsschädlich sein. Nicht erst seit gestern und ebenfalls nicht umsonst taucht oft der Begriff Herzmuskelentzündung auf, wenn es um Erkältung und Training geht. Und die trifft keineswegs nur Profisportler, warum auch, den Bakterien oder Viren ist es herzlich egal, ob ihr mit dem Sport Geld verdient oder nicht. Wer die durchaus existierende Gefahr eines langen Ausfalls oder gar einer lebensgefährlichen Erkrankung möglichst gering halten möchte, sollte tunlichst darauf achten, seine Erkältung nicht zu verschleppen und keinesfalls während einer Erkältung trainieren.

#3 Ansteckungsgefahr

Immer öfter sieht man an an Tankstellen oder in Toiletten von öffentlichen Einrichtungen den Hinweis, wie man sich die Hände richtig reinigt. Warum? Ganz einfach, ein nicht zu verachtender Teil der Krankheitserreger verbreitet sich über unsere Hände. Wir niesen, putzen uns die Nase und fassen danach einen Türgriff an, ohne uns die Hände zu waschen und schon hat der Nächste, der den Türgriff berührt einen schönen Cocktail an Krankheitserregern an der Hand. Dass dies auch im Sportstudio der Fall ist, sollte klar sein, denn wer reinigt die Kurzhantel nach Gebrauch? Wer also ein wenig Wert darauf legt, seine Mitmenschen nicht mit unnötigen Keimbelastungen zu überschütten, bleibt während einer Erkältung mit dem Allerwertesten zu Hause und kuriert sich aus.

Teile diesen Beitrag

Zu deiner Wunschliste hinzugefügt
Meine Wunschliste
In den Warenkorb
Zum Warenkorb
Deinem Warenkorb hinzugefügt!
Warenkorb ansehen Einkauf fortsetzten