5 Tipps, wie ihr eure Ausdauer steigern könnt

Ausdauertraining gehört für viele Kraftsportler nicht gerade zu den Lieblingsbeschäftigungen. Dass Laufen oder andere Konditionssportarten im Verbund mit Kraftsport aber durchaus nützlich sein können, steht außer Frage. Für alle, die ihre Ausdauer steigern wollen, haben wir diese 5 Einsteiger-Tipps zusammengestellt, um ein bestmögliches Ergebnis zumindest zu unterstützen.

1. Wählt das richtige Trainingsmaterial

Im Boxen oder anderen Kampfsportarten käme wohl niemand auf die Idee, mit zerfledderten 6 Unzen MMA-Handschuhen ins wöchentliche Sparring zu gehen. Genauso wie dort die Wahl des richtigen Trainingshandschuhs eminent wichtig erscheint, sind die passenden Schuhe fürs Laufen unerlässlich. Wer wöchentlich zig Kilometer abspult, sollte seinen Füßen den Luxus von gutem Schuhwerk gönnen.

2. Macht euch ausreichend warm

Aufwärmen gehört zum Sport dazu, diese Weisheit gilt auch beim Laufen. Aus diesem Grund solltet ihr, bevor ihr euch auf die „Rennstrecke“ begebt, ein paar Minuten locker warmlaufen und sehr sachte dehnen.

3. Bleibt locker

Jeder fängt mal klein ein. Wer seit 10 Jahren nicht mehr weiter als von der Couch zur Toilette gelaufen ist, der schafft nun mal keinen Halbmarathon nach einer Woche Training. Zusätzlich raubt Stress euch Energie, die ihr beim Laufen gut gebrauchen könntet. Bleibt beharrlich und setzt euch erreichbare Ziele.

4. Langsame Intensitätssteigerung

Ihr habt euren ersten Lauf über 3km geschafft? Super dann können morgen ja die 10km in Angriff genommen werden! Klingt unlogisch, ist es auch. Generell gilt, dass man die Trainingsintensität langsam Stück für Stück steigern sollte. 10% Steigerung pro Woche sind ein guter Richtwert, der natürlich von Person zu Person noch angepasst werden kann.

5. Erholung ist genauso wichtig wie Training

Diesen Tipp bekommt man eigentlich bei jeder Sportart, und das vollkommen zurecht. Der Körper brauch nach Phasen der Belastung auch Phasen der Entspannung, in denen er die entstandenen Schäden in der Muskulatur reparieren und die Energiespeicher wieder auffüllen kann. Wer nicht komplett auf Sport verzichten will, kann an den Tagen, an denen kein Lauftraining auf dem Programm geht, ein wenig ins Fitnessstudio gehen und dort trainieren.

Fazit

Auch wenn du kein geborener Dauerläufer bist, stehen die Chancen gut, dass ihr, mithilfe dieser Tipps in Zukunft einiges an Ausdauer dazugewinnen könnt.

Teile diesen Beitrag

Zu deiner Wunschliste hinzugefügt
Meine Wunschliste
In den Warenkorb
Zum Warenkorb